Veranstaltungsreihe:„Migration in den Kreis Segeberg“

Einladung zu Block I* am 13. Februar 2020: „Ankommen“. Hier geht es zum Flyer.

Workshop Referenten: Islamwissenschaftler Dipl. Jur. Jens Leutloff und Herr Mehran Abedi. In dieser Veranstaltung geht es um Fluchtursachen, Fluchtwege, Fluchterfahrungen. Nach einer Übersicht über die Migration nach Norddeutschland in den Jahren 2015-2019 und dem Erläutern besonderer Schwerpunkte von Fluchtursachen, Fluchtwegen und Fluchterfahrungen wird Herr Mehran Abedi über seinen Weg nach Segeberg berichten und seine Erfahrungen am Ankunftsort seiner Migration.

Die Zeit: 16:00-20:00 Uhr (Kleine Pause mit kleinem Imbiss inklusive) Kreissitzungssaal, Hamburger StraĂźe 30, 23795 Bad Segeberg.

* Hinweis: Eine Teilnahme an Workshop Block II (02. März 2020: „Integrationsmanagement“) und Block III (16. März 2020: „Zukunftsvision, Zukünftiges Zusammenlebenorganisieren“) wird nicht vorausgesetzt.

Ihre verbindlichen Anmeldungen nehmen wir gern entgegen bis Freitag, den 07.02.2020 per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂĽtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telef. unter 04551 951 9871. Die Teilnahmezahl ist auf 40 Personen begrenzt.

Quelle: Freiwilligenmanagement fĂĽr die Betreuung von Ehrenamtlichen, Kreisverwaltung Segeberg; Grundsatz- und KoordinierungsangelegenheitenSoziales und Integration

Wer mehr ĂĽber unsere Arbeit und die FlĂĽchtlinge in Norderstedt wissen möchte (und vielleicht sogar im Willkommen-Team Norderstedt e.V. mitarbeiten möchte ...), ist herzlich willkommen bei unseren Informationsveranstaltungen.

Talk about – Sexualität & Gender, Information und Austausch ĂĽber Liebe und Sexualität

Wir bieten einen Raum fĂĽr ALLE Fragen zu den Themen Liebe, Sexualität und Gesundheit. Diese Themen sind fĂĽr fast alle Menschen von groĂźer Bedeutung. Das macht es jedoch oft schwer, darĂĽber zu sprechen. Alles ist freiwillig. Alle Fragen können gestellt werden. In den Veranstaltungen muss niemand etwas sagen. Es ist auch okay, nur zuzuhören. Wir sind Fachleute und arbeiten vertraulich, so wie Ă„rztinnen und Ă„rzte. Wir erzählen Persönliches nicht weiter. In den Veranstaltungen tauschen wir uns in der gesamten Gruppe aus. Zur Besprechung von persönlichen Fragen bieten wir eine Sprechstunde an.