Ihre Mitarbeit ist sehr willkommen. F√ľr eine Stunde in der Woche oder auch f√ľr vier Stunden t√§glich ‚Äď ganz nach Ihren W√ľnschen und M√∂glichkeiten. Voraussetzung f√ľr ein Mitwirken im Verein ist die Mitgliedschaft, aktiv (kostenlos) oder weitgehend passiv (f√ľr min. 12 Euro j√§hrlich). F√ľr eine aktive Mitarbeit¬†ist die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung an der Volkshochschule (VHS) Norderstedt erforderlich. Die Veranstaltung bietet einen √úberblick √ľber Zielsetzungen und Arbeitsweise des Willkommen-Teams, √ľber die Herausforderungen, denen man im Rahmen der Mitarbeit begegnen kann, sowie √ľber die T√§tigkeiten, f√ľr die weitere Unterst√ľtzerInnen gebraucht werden.¬†

Teilnehmer/innen eines Informationsabends können die Vereinsmitgliedschaft beantragen. Hier finden Sie die aktuellen Termine.

Die Satzung ist hier zu lesen und herunterzuladen: Vereinssatzung. Die Einarbeitung in die gewählte Aufgabe erfolgt dann durch erfahrene Vereinsmitglieder.

Es gibt unendlich viele Details, die Menschen aus anderen L√§ndern und Kulturkreisen √ľber Deutschland und Deutsche erfahren k√∂nnen (und wir √ľber sie). Unsere Mitglieder haben bereits eine Vielzahl von Angeboten ins Leben gerufen, aber wenn Sie Ideen f√ľr neue Projekte haben, sind diese immer willkommen! Suchen Sie sich aus den bestehenden T√§tigkeitsfeldern das aus, was Ihnen am n√§chsten liegt, oder initiieren Sie sogar einen Neustart f√ľr ein versandetes Projekt (wie z.B. Kochen):

Arztbesuche begleiten, Ausfl√ľge erfinden, organisieren und durchf√ľhren, Caf√©-Treffs betreuen, bei der Erstellung von Lebensl√§ufen helfen, Erstes Deutsch lehren, die Fahrradwerkstatt betreuen, Feste erfinden, organisieren und durchf√ľhren, beim Formulareausf√ľllen helfen, im Frauen-Gespr√§chskreis mitwirken, Gespr√§chspate f√ľr einzelne Gefl√ľchtete oder Familien sein, Info-Material in Ordnern abheften, das IT-Team unterst√ľtzen, Kinderbetreuung mittragen, einen Kochkurs anbieten, mit Gefl√ľchteten Kulturveranstaltungen besuchen, Lotsenfunktionen √ľbernehmen um den Gefl√ľchteten den Weg zu √Ąmtern und Versorgungsstellen zu weisen, Musikunterricht geben, ‚ÄěOrdnung in Ordnern‚Äú lehren (die Pflege und Ablage wichtiger Dokumente), den Schulbesuch unterst√ľtzen, Sportangebote machen, Vortr√§ge halten, Willkommensbeutel zu packen helfen ‚Ķ¬† ¬†¬†

Als Mitglied des Vereins werden Sie Zugang zu unserem internen Internet (Intranet) erhalten. Dort finden Sie die alle Informationen, die f√ľr die Vereinsarbeit notwendig sind. Jedes Vereinsmitglied erh√§lt daf√ľr einen pers√∂nlichen Zugangs-Code.

F√ľr den pers√∂nlichen Informationsaustausch untereinander treffen sich die Mitglieder des Willkommen-Teams Norderstedt e.V. in "Montagsrunden". Es bleibt einem selbst √ľberlassen, an welchen man teilnehmen will. Die Termine der "Montagsrunden" sind im Intranet nachzulesen.

Tausende B√ľrger, von der Sch√ľlerin bis zum Rentner, engagieren sich in der Fl√ľchtlingshilfe, und seit Jahrzehnten leben in Deutschland Migranten und Einheimische friedlich zusammen. Dennoch ger√§t eine seri√∂se Auseinandersetzung mit historischen, politischen und wirtschaftlichen Fakten zur aktuellen Fl√ľchtlingskrise zunehmend unter die R√§der von Stimmungsmache, √Ąngsten und Machtspielen. Fl√ľchtlingsfragen - Das Recherche-Quiz, ein zivilgesellschaftliches, nicht-kommerzielles Info-Projekt, m√∂chte dieser Entwicklung entgegenwirken. Nach einer Testphase in Schulen und bei Veranstaltungen gibt es das Quiz nun auch online:¬†fluechtlingsfragen.de.

Fl√ľchtlingsfragen ‚Äď Das Recherche-Quiz¬†macht grundlegende Zusammenh√§nge bewusst, um Verst√§ndnis, politisches Engagement und Mitmenschlichkeit zu f√∂rdern. Es vermittelt spannend und spielerisch Hintergrundwissen zur aktuellen Fl√ľchtlingskrise ‚Äď und ist vielseitig einsetzbar:
  • Schule (ab etwa 7. Klasse)
  • Jugendarbeit
  • Erwachsenenbildung
  • im Rahmenprogramm von Veranstaltungen
Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei fluechtlingsfragen.de. Hier können Sie das Quiz online spielen und alle Quiz-Materialien kostenlos herunterladen. Schreiben Sie uns, wenn Sie Anregungen oder Fragen haben und verbreiten Sie das Projekt gerne weiter.

Quelle: Joachim Schappert

Erste Informationen finden Sie im Leitfaden f√ľr die ehrenamtliche Fl√ľchtlingshilfe¬†des Kreises Segeberg:¬†www.segeberg.de (Leitfaden f√ľr die ehrenamtliche Fl√ľchtlingshilfe)