Ihre Mitarbeit ist sehr willkommen. F├╝r eine Stunde in der Woche oder auch f├╝r vier Stunden t├Ąglich ÔÇô ganz nach Ihren W├╝nschen und M├Âglichkeiten. Voraussetzung f├╝r ein Mitwirken im Verein ist die Mitgliedschaft, aktiv (kostenlos) oder weitgehend passiv (f├╝r min. 12 Euro j├Ąhrlich).

F├╝r eine aktive Mitarbeit┬áist die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung erforderlich. Da bekommen Sie┬áeinen ├ťberblick ├╝ber Zielsetzungen und Arbeitsweise des Willkommen-Teams, ├╝ber die Herausforderungen, denen man im Rahmen der Mitarbeit begegnen kann, sowie ├╝ber die T├Ątigkeiten, f├╝r die weitere Unterst├╝tzerInnen gebraucht werden.┬á

Teilnehmer/innen, die diese Informationen erhalten haben,┬ák├Ânnen die Vereinsmitgliedschaft beantragen.

Termine f├╝r eine Information werden auf Anfrage zeitnah und individuell verabredet. Bitte melden Sie sich unter:

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder

Tel: 0162 746 148 0

Die Satzung ist hier zu lesen und herunterzuladen:┬áVereinssatzung. Die Einarbeitung in die gew├Ąhlte Aufgabe erfolgt dann durch erfahrene Vereinsmitglieder.

Es gibt unendlich viele Details, die Menschen aus anderen L├Ąndern und Kulturkreisen ├╝ber Deutschland und Deutsche erfahren k├Ânnen (und wir ├╝ber sie). Unsere Mitglieder haben bereits eine Vielzahl von Angeboten ins Leben gerufen, aber wenn Sie Ideen f├╝r neue Projekte haben, sind diese immer willkommen! Suchen Sie sich aus den bestehenden T├Ątigkeitsfeldern das aus, was Ihnen am n├Ąchsten liegt, oder initiieren Sie sogar einen Neustart f├╝r ein versandetes Projekt (wie z.B. Kochen):

Arztbesuche begleiten, Ausfl├╝ge erfinden, organisieren und durchf├╝hren, Caf├ę-Treffs betreuen, bei der Erstellung von Lebensl├Ąufen helfen, Erstes Deutsch lehren, die Fahrradwerkstatt betreuen, Feste erfinden, organisieren und durchf├╝hren, beim Formulareausf├╝llen helfen, im Frauen-Gespr├Ąchskreis mitwirken, Gespr├Ąchspate f├╝r einzelne Gefl├╝chtete oder Familien sein, Info-Material in Ordnern abheften, das IT-Team unterst├╝tzen, Kinderbetreuung mittragen, einen Kochkurs anbieten, mit Gefl├╝chteten Kulturveranstaltungen besuchen, Lotsenfunktionen ├╝bernehmen um den Gefl├╝chteten den Weg zu ├ämtern und Versorgungsstellen zu weisen, Musikunterricht geben, ÔÇ×Ordnung in OrdnernÔÇť lehren (die Pflege und Ablage wichtiger Dokumente), den Schulbesuch unterst├╝tzen, Sportangebote machen, Vortr├Ąge halten, Willkommensbeutel zu packen helfen ÔÇŽ┬á ┬á┬á

Als Mitglied des Vereins werden Sie Zugang zu unserem internen Internet (Intranet) erhalten. Dort finden Sie die alle Informationen, die f├╝r die Vereinsarbeit notwendig sind. Jedes Vereinsmitglied erh├Ąlt daf├╝r einen pers├Ânlichen Zugangs-Code.

F├╝r den pers├Ânlichen Informationsaustausch untereinander treffen sich die Mitglieder des Willkommen-Teams Norderstedt e.V. in "Montagsrunden". Es bleibt einem selbst ├╝berlassen, an welchen man teilnehmen will. Die Termine der "Montagsrunden" sind im Intranet nachzulesen.

Erste Informationen finden Sie im Leitfaden für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe des Kreises Segeberg: www.segeberg.de (Leitfaden für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe)

Ende Januar 2019 ├╝bergab die Volksbank Raiffeisenbank eG einen neuen VW up! an das Willkommen-Team Norderstedt e.V.. Das Kfz-Kennzeichen soll Ihnen sagen, dass es dem 2014 gegr├╝ndeten Willkommen-Team Norderstedt e.V. geh├Ârt.

Bereits zum 3. Mal konnten sich Vereine und gemeinn├╝tzige Organisationen in Norderstedt bei der Bank f├╝r einen neuen VW up! bewerben. Dank der Entscheidung der Jury aus bankinternen und -externen Mitgliedern f├╝r das Willkommen-Team Norderstedt e.V. wird die ehrenamtliche Arbeit des Vereins ein St├╝ck attraktiver.

Zur Unterst├╝tzung von Gefl├╝chteten sind oft weite Wege und Transporte notwendig. Bislang mussten die Mitglieder daf├╝r das eigene Auto oder ├ľffentliche Verkehrsmittel nutzen. Jetzt kann jedes Vereinsmitglied f├╝r Vereinszwecke das WT-Auto buchen.

Dass wir nun ein Auto besitzen, hei├čt nicht, dass das Willkommen-Team zum Taxi-Unternehmen mutiert. Die Nutzung von Bus und Bahn hat weiter Priorit├Ąt, auch um den Gefl├╝chteten die Orientierung in unserer Stadt zu erleichtern. Aber f├╝r die Erf├╝llung mancher Aufgaben des Willkommen-Teams ist die Verf├╝gbarkeit eines Autos unabdingbar. Und so ist die Spende der Volksbank Raiffeisenbank eG ein Gl├╝cksfall f├╝r das Willkommen-Team Norderstedt e.V.

Wenn Ihnen also unser VW up! begegnet, ist ein Mitglied des Vereins in guter Sache unterwegs.

"Gut zusammen leben ÔÇô Ein Baukasten zu den Themen Werte und Wertebildung in einer multikulturellen GesellschaftÔÇť

Integration ist mehr als Integration von Gefl├╝chteten in Bildung, Ausbildung und Arbeit. Zur Integration geh├Ârt auch eine Integration in und durch die Gesellschaft. Da treffen oft die mitgebrachten Verhaltensweisen von Menschen mit Flucht-/Migrationshintergrund auf Unverst├Ąndnis bei Einheimischen, weil diese die kulturellen Besonderheiten in den Herkunftsl├Ąndern nicht kennen. Menschen aus anderen Kulturen lernen zwar ÔÇÜdeutsche WerteÔÇś wie P├╝nktlichkeit, Zuverl├Ąssigkeit, Ordentlichkeit, H├Âflichkeit und Gemeinwohl in den Deutschkursen kennen, ihnen fehlt aber oft der Kontakt zu Einheimischen, um das Gelernte zu erleben und einzu├╝ben. Projektmittel des Landes Schleswig-Holstein erm├Âglichen nun dem Willkommen-Team Norderstedt e.V. zus├Ątzliche Ma├čnahmen, mit denen das gemeinsame Erleben von Alltag gef├Ârdert werden soll.

Die Projektleitung liegt bei Maike Thomssen. In einem der Projektbausteine geht es um gemeinsames Erleben von kulturellen Veranstaltungen, in einem anderen um gesellige Erlebnisse , der dritte Baustein soll Menschen ├╝ber Norderstedter Vereine zusammenbringen. Der vierte Baustein erm├Âglicht einen vertiefenden Kennenlernprozess: In Seminaren k├Ânnen die Teilnehmer*innen kl├Ąren, was ihnen pers├Ânlich wichtig ist und wie sich die Vorstellungen der/des Einzelnen von den Vorstellungen der/des Anderen unterscheiden. So k├Ânnen Gemeinsamkeiten und Differenzen erkannt oder auch ├╝berwunden werden - und es kann gelernt werden, un├╝berwindliche Differenzen auszuhalten.

Ziel aller Bausteine ist es, in der Praxis auszuprobieren, wie bei Respektierung aller fortbestehenden Unterschiede Gemeinschaft entstehen und funktionieren kann.Wer Lust zum Mitmachen hat oder weitere Informationen ├╝ber das Projekt m├Âchte, meldet sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter den allgemeinen Kontaktdaten des Willkommen-Teams.

Wir freuen uns auf viele Norderstedter*innen, die Hobbys pflegen und ihre Freude daran mit weiteren Menschen teilen m├Âchten!

Ilka Bandelow